Achtsamkeit und Resilienz in Unternehmen. gesundheit im unternehmen. Psychotherapie in Göttingen.

Gesundheit im Unternehmen

Wer sich mit Gesundheit im Unternehmen beschäftigt, merkt bald: Körperliche Überlastung ist heutzutage fast kein Thema mehr – nicht zuletzt aufgrund des Arbeitschutzgesetzes. Anders sieht es bei psychischer Belastung aus. Die Klagen hierüber mehren sich branchenübergreifend.

Die seelische Gesundheit im Unternehmen scheint zunehmend gefährdet zu sein, aber die wenigsten Unternehmen wissen bislang damit umzugehen. Die Arbeitsschützer sind auf diesem Gebiet häufig nur unzureichend ausgebildet, und auch die Personalabteilungen fühlen sich nicht selten überfordert.

Das Thema Psyche ist nach wie vor tabu-behaftet. Kollegen und Kolleginnen, die über Arbeitsbelastung klagen, werden als verweichlicht oder leistungsunwillig abgestempelt. Der Kontakt mit psychische Erkrankten wird gemieden, eine Verschärfung von Arbeitsbedingungen wird als gottgegeben akzeptiert.

Wer sich dem Druck nicht  mehr gewachsen fühlt, sucht die Schuld dafür bei sich. Klaglos erhöht er sein Arbeitspensum und wundert sich, dass langsam aber sicher sein Leben aus der Balance gerät: Erschöpft vom fehlenden Ausgleich im Privatleben, setzen Körper oder Psyche einen Warnschuss.

Egal ob Tinnitus, chronische Rückenschmerzen, Ängste oder depressive Episoden: Viele Beschwerden lassen sich durch frühzeitige Prävention vermeiden, immer mehr Unternehmen erkennen hier einen Handlungsbedarf, der über das rechtlich Vorgeschriebene hinaus geht.

Christoph Millington – Psychotherapie in Göttingen. gesundheit in Unternehmen

Es macht Sinn, bei der Förderung der psychischen Gesundheit auf mehreren Ebenen anzusetzen: im Betrieb, bei der Führungskraft, im Team und beim einzelnen und seiner Psyche. Es gilt sowohl Überlastungen abzubauen, als auch Ressourcen zu stärken. (Zitiert nach A. K. Matyssek)

Die folgenden Angebote leisten hierzu einen wertvollen Beitrag:

Gesunde Psyche – Stark im Job: Ein eintägiges Seminar

„Gesunde Psyche – Stark im Job“ ist ein eintägiges Seminar für 12 MitarbeiterInnen und findet Inhouse statt. Es zielt darauf ab, das seelische Wohlbefinden im Betrieb zu verbessern, indem es psychologisch fundierte Ermutigungen auf der Denk-, Fühl- und Verhaltensebene anbietet. Das Seminar-Format geht zurück auf Dr. Anne Katrin Matyssek.

Erfahren Sie mehr

Training Achtsamkeit am Arbeitsplatz  (TAA)

TAA ist ein systematisches 10-wöchiges Programm zur  Stress- und Burnout-Prophylaxe, das als Inhouse-Seminar, also vor Ort am Arbeitsplatz, von mir angeboten wird. Jede Sitzung dauert 60 Minuten. Es handelt sich dabei um eine effektive achtsamkeitsbasierte Stressbewältigung am Arbeitsplatz.

Erfahren Sie mehr

Neuro-Resilienz-Training in Göttingen

Das Neuro-Resilienz-Training wurde von dem renommierten Neuropsychologen Rick Hanson entwickelt und basiert auf den Erkenntnissen der modernen Hirnforschung. Diese besagen, dass sich die Architektur unseres Gehirnes permanent entsprechend seiner Benutzung verändert. In diesem Sinne ist es möglich, unser Gehirn durch Training gezielt in die von uns gewünschte Richtung zu verändern. So können wir z.B. nützliche innere Stärken »installieren«, die uns für den Umgang mit Herausforderungen bei der Arbeit nützlich sein können.

Zu diesen Stärken gehören z.B. Selbstwert, Sich-Gemocht-Fühlen, Durchhaltevermögen, Geduld, Willenskraft, Zufriedenheit, Gelassenheit und Autonomie. Dabei werden die gewünschten Erlebens-Zustände, die sogenannten inneren Stärken bewusst registriert oder erinnert und für eine Weile im Bewusstsein gehalten. Mit fortgesetzter Übung »sinken« diese immer mehr in das Gehirn und in die Persönlichkeit ein.

Dauer des Trainings: 6 Termine á 3 Std.
Kursmaterialien: Arbeitsbuch und CD.

Aktuelles

Aktuelles

Vortrag

MBCT – Der achtsame Weg durch Angst und Depression

Mo. 12. Feb. 2018, 20:15 Uhr

Kurs

MBCT 8-Wochen-Kurs
Der achtsame Weg durch Angst und Depression

25. Okt. – 13. Dez. 2017
Mittwochs, 18:30 – 21:30 Uhr

Kurs

MBSR 8-Wochenkurs
Stressbewältigung durch Achtsamkeit

10. Jan. – 28. Feb. 2018
Mittwochs, 18:30 – 21:30 Uhr