Die seelische Widerstandsfähigkeit (Resilienztraining in Göttingen) steigern. Positive-Neuroplastizität-Training und Psychotherapie.

Positive Neuroplastizität – ein Resilienztraining in Göttingen

Das Resilienztraining „Positive-Neuroplastizität“ wurde von dem renommierten Neuropsychologen Rick Hanson entwickelt und basiert auf den Erkenntnissen der modernen Hirnforschung. Neuroplastizität bedeutet, dass sich die Architektur unseres Gehirnes permanent entsprechend seiner Benutzung verändert.

So ist es möglich, unser Gehirn durch Training gezielt in die von uns gewünschte Richtung zu verändern. Dabei „installieren“ wir z.B. nützliche innere Stärken (Ressourcen), die unsere Resilienz stärken. Dies kann uns für den Umgang mit den Herausforderungen des Lebens und zur Erfüllung unserer seelischen Grundbedürfnisse nützlich sein können.

Das Resilienztraining „Positive-Neuroplastizität“ stärkt die Resilienz

Emotionen und Gedanken sind nur flüchtige Erregungsmuster in unserem Gehirn. Sie sind jedoch in den neuronalen Netzwerken materiell verwurzelt. Durch bewusstes Registrieren oder Erinnern gewünschter Emotionen, Gedanken und Körperempfindungen können wir diese mit einer Art „Installationsprozess“ in unserem Gehirn verankern und damit unsere Resilienz steigern. Dabei halten wir für eine Weile die gewünschten Erlebens-Zustände, die sogenannten inneren Stärken im Bewusstsein. Nach und nach sinken diese immer mehr in unser Gehirn ein. Mit zunehmender Praxis verändern sich unser Wesen und auch unsere „Charakter“- Eigenschaften in angestrebter Weise. Unsere innere Erlebens-Welt verbessert sich wunschgemäß und wir stärken unsere Resilienz.

Das Resilienztraining „Positive-Neuroplastizität“ …

… ist ein achtsamkeitsbasiertes Training, das durch Methoden der Imagination und Alltagswachheit ergänzt und erweitert wird. Es handelt sich dabei um eine moderne Form des Resilienztraining. Wie der MBSR– oder der MBCT-Kurs sind sie ein Zusammenspiel von Übungen, Erfahrungsaustausch, Theorie-Inputs und Verankerungen im Alltag. Gruppenkurs und Einzel-Coaching setzen die Bereitschaft für regelmäßige Übungen und Reflexionen zu Hause voraus, um die eigene Resilienz spezifisch zu stärken .

Das Resilienztraining „Positive-Neuroplastizität“ richtet sich an Menschen, die …

… ihre seelische Resilienz stärken möchten

… Erkenntnisse der modernen Hirnforschung und Lernpsychologie für sich nutzen möchten, um ein zufriedenes, glückliches und erfolgreiches Leben zu leben.

… innere Stärken (Ressourcen) wie Selbstwert, Sich-Gemocht-Fühlen, Zufriedenheit, Autonomie in sich anwachsen lassen wollen.

… alltägliche „positive“ Erfahrungen im Gehirn „einsinken“ lassen wollen anstatt sie ungenutzt vergehen zu lassen.

… lernen wollen, wie man immer wiederkehrende leidvolle seelische Zustände durch die Kopplung mit komplementären „positiven“ Gefühlen lindern, beruhigen und sogar heilen kann.

… ihre seelische Widerstandsfähigkeit (Resilienz) steigern wollen, um mit den Herausforderungen des Lebens kompetenter und gelassener umgehen zu können.

Gruppenkurs

6 Termine á 2,5 Std.
Kursmaterialien: Übungs-CDs, Resilienz – Handbuch

Einzel-Coaching

6  Termine á 1 Std.
Materialien: CDs und Resilienz – Handbuch

Voraussetzung für die Teilnahme

Die Teilnehmenden sollten in der Vergangenheit schon ein fundiertes Achtsamkeits-Training absolviert haben. Außerdem soll das Interesse bestehen, die eigene Resilienz gezielt zu stärken. Von daher eignet es sich sehr gut als Aufbau- bzw. Vertiefungskurs eines MBSR– oder MBCT– Kurses.
Christoph Millington wurde persönlich von Rick Hanson autorisiert das Resilienztraining „Positive Neuroplastizität“ zu unterrichten.

Hardwiring happiness: Dr. Rick Hanson at TEDxMarin 2013

Aktuelles

Aktuelles

Kurs

MBCT 8-Wochen-Kurs
Der achtsame Weg durch Angst und Depression

24. Apr. – 26. Juni. 2019
Mittwochs, 18:30 – 21:30 Uhr

Kurs

MBSR 8-Wochen-Kurs
Stressbewältigung durch Achtsamkeit
(nach Jon Kabat-Zinn)

21.Aug. – 23. Okt. 2019
Mittwochs, 18:30 – 21:30 Uhr

Vortrag

Der achtsame Weg durch Angst und Depression
Vortrag zum MBCT-Kurs

Montag, 18. Februar 2019
20:15 - 21.45 Uhr